Italien 2015 – Benvenuti Bormio

Tag 1 – 26.07.2015

Die Mountainbikes, Wanderschuhe, Kletterfinken und Badehosen haben wir bereits am Vorabend eingeladen um nun stressfrei den Tag zu beginnen. Ein herzhafter Biss in die Sonntagszopfscheibe zum Abschied – so schnell wird es nicht mehr solch gutes Brot geben.

Kurz vor Mittag brechen wir auf, Tagesziel ist ein Campingplatz kurz nach Bormio. Unterwegs nutzen wir die Kletterfelsen am Furkapass, um unsere Hände langsam an den rauen Fels zu gewöhnen. Auf der weiteren Fahrt passieren wir den Oberalp- und den Umbrailpass (mit 2500 höchster schweizer Pass). Nach der Fahrt über die vier Pässe haben wir uns dann endlich die Pizza in Bormio verdient. Der Zeltplatz ist leider nicht gerade eine Perle, aber es gibt leider rund um Bormio nur diesen. Immerhin ist das Restaurant gut und günstig.

Tag 2 – 27.07.2015

Erst spät erreicht uns heute die Sonne. Der Camping-Platz Cima Piazzi liegt tief im Valdisotto, umgeben von mächtigen 3000’ern. Den Tag durch Klettern wir bei blauem Himmel und warmer Sommersonne an einem schönen Felsen im Val Viola. Der Fels ist nach einem etwa 1 stündigen Fussmarsch erreicht, der Weg würde sich aber auch sehr gut für ein Bike & Climb eignen.

Auf dem Weg zum Klettergarten

Auf dem Weg zum Klettergarten

Den ganzen Tag geniessen wir den Fels nur für uns. Wir schaffen es bis zu einer 6a und verlassen dann zufrieden den Fels im jungen Lärchenwald. Nach dem täglichen Wahnsinn im lokalen Conad und dem Abendessen sind wir bald eingeschlafen.

This entry was posted in Italien, Klettern and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *