Italien 2015 – Buffalora Free-Flow

Tag 3 – 28.07.2015

Am Vorabend haben wir uns für eine Biketour entscheiden, welche uns als Streckenvariante der letztjährigen Mountainbikeroute 444 bekannt war.

Ausgangspunkt war La Bocchetta am Lago di Cancano. Den Aufstieg ins Val Mora kannten wir, jedoch nur Talwärts. Waren wir im letzten September noch mutterseelen allein unterwegs, herrschte nun reger Verkehr auf dem schmalen Weg. Die Bergwelt ist jedoch in beide Richtungen wunderschön, mit einer Ausnahme. Die Rennvelofahrer stellten sich auf den Singletrails mit dem Mountainbike ziemlich ungeschickt an. Sobald die Wege etwas steiniger wurde, mussten die “vertrockneten Gümmeler” ihr CHF 4000 Mountainbike stossen, 1:0 für uns. In den gut fahrbaren Passagen zogen die strammen Waden wieder an uns vorbei, 1:1 ausgleich.

Für kurze Zeit befanden wir uns wieder auf schweizer Boden. Katrin und ich bogen (zum Glück ohne Gümmeler) in Richtung Buffalora ab. Hoch ging es nur mit Schieben (sehr versierte Techniker schaffen es aber auch mit Fahren, wie uns ein anderer Bike eindrücklich demonstrierte). Ab da erwartete uns dann eine sensationelle Free-Flow-Strecke. Genuss pur.

Unterwegs in Richtung Furcla del Gal (Buffalora)

Unterwegs in Richtung Furcla del Gal (Buffalora)

Alpe del Gallo

Alpe del Gallo

Free-Flow

Free-Flow

Blick in Richtung Passo di Fraéle

Blick in Richtung Passo di Fraéle

Über steile und schmale Pfade gelangten wir ausgepowert zurück zum Auto. Eine super Tagestour in einer wilden Naturlandschaft geht zu Ende. Der Passo del Gallo hat seinem guten Bikerruf alle Ehre gemacht.

This entry was posted in Bike, Italien and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *