Leglerhütte (GL)

Wieder einmal nehmen wir die halsbrecherische Strasse zur Talstation der Bergbahn Richtung Mettmenalp unter die Räder. Zum Glück ist die Strasse nicht vereist und kurz vor der Talstation tauchen wir dann aus dem Hochnebel auf. Flugs mit der Bahn hoch, Schneeschuhe angeschnallt und der Spur Richtung Leglerhütte gefolgt. Den Weg kann man nicht verfehlen. Die Spur ist gut ausgetreten, Stangen weisen den Weg und alleine ist man an einem schönen Sonntag sicherlich auch nicht.

Bei der Weggabelung kurz nach dem See wählt man als Schneeschuhgänger lieber die rechte Spur, ansonsten folgt eine relativ lange Querung.
Beim letzten Aufschwung vor der Hütte weht uns schon der Würstliduft entgegen und wenn das nicht Motivation genug ist, dann zumindest die ersten Sonnenstrahlen. Die Tour liegt nämlich zu dieser Jahreszeit fast komplett im Schatten. Bei der Hütte angekommen gibts Suppe mit Chlytaler Würsten, auf die wir leider fast 45 Minuten warten müssen. Der kalte Wind sorgt dafür, dass die Entscheidung draussen zu essen wohl nicht die gemütlichste war. Aber dafür ein wenig Vitamin D getankt.

Da die letzte Bahn um 16:00 Uhr fährt, nehmen wir bald darauf den Rückweg unter die Füsse. Dieser ist recht zügig bewältigt, in 1 1/2 Stunden sind wir wieder unten.

Zeitbedarf: 5h (2 1/2h rauf, 1 1/2h runter, 1h Pause)

Schwierigkeit: WT2-WT3

[geo_mashup_map]

This entry was posted in Schneeschuhwandern. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *